Einbahnregelung in Münstermaifeld - Jetzt fiel der Startschuss

Von der Bahnhofstraße aus dürfen Unter- und Obertorstraße nur noch aufwärts befahren werden – Sechs Monate Probezeit

Auf eine Stadtumgehung hoffen die Münstermaifelder schon lange. Weil dieser Wunsch aber vorerst nicht in Erfüllung geht, soll eine Art „kleine Umgehung“ Entlastung für den Stadtkern bringen. Jetzt trat die neue Einbahnregelung in Kraft, die probeweise für sechs Monate gilt. Bürgermeister Maximilian Mumm, Stadtbürgermeister Robert Müller sowie Vertreter der beteiligten Behörden gaben den Startschuss für die neue Verkehrsregelung.


„Zu Stoßzeiten gab es besonders in der Obertorstraße kein Vor- und Zurück mehr. Diesem drohenden Verkehrsinfarkt wollen wir entgegenwirken“, erläuterte Stadtbürgermeister Robert Müller und prophezeite: „Wir starten heute einen Versuch. Aber egal wie die Projekt verläuft, es kann in jedem Falle nur besser werden als das, was wir bisher hatten.“ In und nach Ablauf der sechs Monate Probephase werde ausgewertet, ob „dies ein machbarer Weg für Münstermaifeld ist“. Dabei versicherte Müller, auch das Projekt Stadtumgehung weiter zu verfolgen.


Bürgermeister Maximilian Mumm sprach von einer guten Möglichkeit, die Verkehrsproblematik im Stadtkern Münstermaifelds in den Griff zu bekommen: „Spätestens in einem halben Jahr werden wir uns wieder zusammensetzen und Bilanz ziehen und gegebenenfalls Nachbesserungen vornehmen. Dann wissen wir mehr, bis dahin heißt es: Probieren geht über studieren.“
Nach umfangreichen Vorgesprächen mit den beteiligten Verkehrsbehörden (Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Maifeld, Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, Polzeiinspektion Mayen) hatte sich der Stadtrat Münstermaifeld Ende vergangenen Jahres zu der Einbahnregelung auf Probe entschlossen. Für die Dauer von sechs Monaten wird der stadteinwärts führende Verkehr über die Kalscherhofstraße und den Stationenweg (Einbahn Richtung Raiffeisen-/Bahnhofstraße) geleitet. Von der Bahnhofstraße aus dürfen Unter- und Obertorstraße dann nur noch aufwärts befahren werden.

{nomultithumb}

Grafik der Verkehrsführung Probephase Einbahn


Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer, sowohl die Einbahnregelungen als auch die damit geänderten Vorfahrtsregelungen zu beachten.